Alienware AlienFX Ambilight

Schon seit 2006 bin ich Fan der Laptops von Alienware. Besonders das einmalige Design hat es mir angetan, denn die Beleuchtung lässt sich nicht nur farblich beliebig einstellen, sondern kann auch (mithilfe einer bereitgestellten DLL) selbst programmiert werden.
Nachdem ich im letzten Monat meinen M15x durch einen M14x R2 ersetzt habe, hat mich der Ehrgeiz erneut gepackt und ich wollte etwas für die AlienFX genannte Beleuchtung programmieren.

Herausgekommen ist dabei eine Art Ambilight für die Tastatur. Die Farben der Tastatur passen sich also in Echtzeit dem aktuell angezeigten Bild an.

Wie funktioniert das?

In einem bestimmten, konfigurierbaren Zeitintervall wird im Programm ein Screenshot erstellt. Dieser Screenshot wird in vier Zonen aufgeteilt, die die vier Zonen der Tastaturbeleuchtung repräsentieren. Anschließend werden die einzelnen Pixel jeder Zone analysiert und jeweils ein Mittelwert berechnet. Diese „mittlere Farbe“ für die Zone wird dann auf der Tastatur an entsprechender Stelle gesetzt.

Qualität optimieren

Da mit steigender Display Auflösung der Aufwand jeden einzelnen Pixel zu analysieren immer rasanter wächst, kann man die Qualität einstellen. Bei einem höheren Wert werden weniger Pixel vom gesamten Bild analysiert, z.B.:
1 – Jeder Pixel in jeder Zeile wird analysiert
2 – Jeder zweite Pixel in jeder Zeile wird analysiert (0,0 ; 2,0 ; 4,0 ; 6,0 …)
3 – Jeder dritte Pixel in jeder Zeile wird analysiert (0,0 ; 3,0 ; 6,0 ; 9,0 …)
etc.
Leider lässt sich (nach meinem Wissen) der Screenshot leider nicht auf eine ähnliche Art beschränken. Entweder den ganzen Bildschirm, oder gar nichts.

Achtet darauf die Refresh rate zu erhöhen, wenn ihr den Qualitätswert erhöht (wenn das Ambilight flüssiger sein soll).

2,35:1

Da die meisten Filme im Kinoformat 2,35:1 aufgenommen sind, hat man auf einem 16:9 Monitor schwarze Balken oben und unten, die ihr sicher kennt. Diese schwarzen Abschnitte des Bildes werden vom Ambilight dann aber ebenfalls in den Mittelwert mit einberechnet, was die Farbe im Allgemeinen dunkler und ungenauer macht. Damit die schwarzen Balken für die Farbe der Tastatur ignoriert werden gibt es die 2,35:1 Auswahlmöglichkeit. Es wird dann ein Ausschnitt auf eurem Monitor analysiert, der einem Film mit 2,35:1 Seitenverhältnis im Vollbild entspricht.

Her damit!

Den Download der ausführbaren Datei findet ihr hier:
AlienFX Ambilight Download

Den Sourcecode dazu ist auf GitHub unter GPLv3 veröffentlicht. Den Link dazu findet ihr hier:
AlienFXAmbilight GitHub

Viel Spaß :-)

Über Markus Ressel

Hallo, ich bin Markus.
Ohne Technik würde ich in Depressionen verfallen, Musik hören und machen hält mich am leben und Sport sorgt noch für ein wenig körperliche Fitness.

Dieser Beitrag wurde unter Software, Tech abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Alienware AlienFX Ambilight

  1. Tim sagt:

    Hallo,
    Ist es möglich das ich das auch für meine Roccat Isku FX benutze, weil diese ja AlienFX unterstützt?
    Danke schon mal im voraus :)

    • Markus Ressel sagt:

      Theoretisch wäre das sicherlich möglich, allerdings mit einigem Programmieraufwand. Da ich nicht mehr aktiv an dem Programm arbeite müsstest du dich selbst daran versuchen. Den Source dazu findest du im Artikel als Download.

  2. Max O. sagt:

    Hi,
    die Umsetzung Ambilight für AlienFx sieht spitze aus. Leider scheint sie nicht mit meinem Alienware 17 kompatibel zu sein- bekomme beim Start immer Error angezeigt. Gibt es eine einfache Möglichkeit dies zu ändern bzw. ein Update? Das wäre klasse… Max

    • Markus Ressel sagt:

      Es ist bestimmt möglich das auch für die neuen Alienware Modelle umzusetzen (sollte auch nicht allzu schwer sein), allerdings arbeite ich nicht mehr aktiv an dem Projekt weiter. Dafür steht der Source Code bereit, du kannst dich also gerne selbst daran versuchen ;)

      • Alexander sagt:

        Könntest du trotzdem dem ein neues Update rausbringen ? Oder den Code erklären oder wie man ihn am besten verändert mit den extra sidebar led leisten .

  3. Jonas Kreh sagt:

    Hallo,
    super tolle Erweiterung für die AlienFx beleuchtung.
    Ich wollte bloß wissen ob man auch die zwei Lautsprecher vorne einbinden kann.
    Gruß Jonas

    • Markus Ressel sagt:

      Ja das ist möglich, man kann ihnen auch getrennt Farben zuweisen. Ich habe mich dagegen entschieden, weil sie meiner Meinung nach etwas vom eigentlichen Bild abgelenkt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.